Papier Maschinen Halle Pöls

Platz für die größte Maschine für Kraftpapier Europas

Fakten

Kategorie
Verbindung Schallisolation Abdichtung Schalung
Land
Österreich
Architektur
Schüster Engineering GmbH Neuborg/Kammel
Bauherr
Heinzel Pulp Zellstoff Pöls AG in Pöls
Bauunternehmen
ARGE PM2 Pöls, Dywidag-G.Hinteregger; Salzburg
Bauende
2014

Die größte Kraftpapiermaschine Europas ging Ende 2013 im österreichischen Pöls in Betrieb. Insgesamt investierte der größte Hersteller von Marktzellstoffen in Mittel- und Osteuropa, die Heinzel Group, rund 115 Mio. Euro für  die 100 m lange Maschine. Diese findet genügend Platz in der neu errichteten, 160 m langen Papiermaschinenhalle. Da das Herzstück der Maschine, der Trockenzylinder, allein 150 Tonnen wiegt, musste der Boden der Fertigungshalle mit zahlreichen Stützen verstärkt werden.

Die JORDAHL H-BAU GmbH Österreich, lieferte für dieses Projekt bautechnische Produkte der Marken JORDAHL und H-BAU Technik. Von H-BAU Technik kamen Querkraftdorne, Schubdorne, Schall-ISOBOXEN, PENTAFLEX KB® 167 sowie Schalrohre der Marke RAPIDOBAT® Cretcon HD zum Einsatz.