Puma Plaza Herzogenaurach

Neubau Konzernzentrale

Fakten

Kategorie
Schalung Abdichtung
Land
Deutschland
Architektur
da capo al fine architekten, Dipl.-Ing. Architekt Klaus Krex und Johann Böhm Architekten und Ingenieure
Bauunternehmen
Völkel Heidingsfelder GmbH, Nürnberg, in Zusammenarbeit mit MAUSS BAU ERLANGEN GmbH & Co. KG
Bauende
2009

Das Weltunternehmen Puma investierte in das fränkische Herzogenaurach und errichtete auf einer Fläche 50.000 Quadratmeter seine neue Firmenzentrale. Um einen zentralen „Plaza“ schmiegen sich seit 2009 die Verwaltungszentrale, ein Marken-Outlet sowie ein firmeninternes Kongresszentrum. Im Brand-Center befinden sich eine 1.500 Personen umfassende Multimediahalle sowie zahlreiche Veranstaltungsräume für Meetings, Events und Kundenpräsentationen. Style und Design zeigt das Weltunternehmen im Bereich der Gebäudearchitektur. Eine klare und schnörkellose Formensprache mit eindeutigen Strukturen und aufwändigen Details prägen die neue Konzernzentrale. Im Inneren  des Bürokomplexes sind für die 700 Mitarbeiter Oasen entstanden, die ein Arbeiten mit Wohlfühlcharakter ermöglichen.

Der Einsatz von RAPIDOBAT® Schalrohren ermöglichte eine einfache und effiziente Herstellung von Stahlbetonstützen. Darüber hinaus lieferte H-BAU Technik beschichte Fugenabdichtungsbleche der Marke PENTAFLEX® ABS und PENTAFLEX KB®.