Universitätsbibliothek Marburg

Gebündeltes Wissen

Fakten

Kategorie
Schalung
Land
Deutschland
Architektur
ARGE Sinning Architekten sowie Heinle, Wischer und Partner Architekten
Bauherr
Land Hessen, vertreten durch die HMWK, Philipps-Universität Marburg und durch das HBM
Bauunternehmen
Arge Ed Züblin und Adolf Lupp
Bauende
2017

Rund 2,5 Mio. Bücher soll die neue Zentralbibliothek der Philipps Universität in Marburg erfassen. Mit einer Nutzfläche von 19.500 Quadratmetern bietet der Ortbetonbau nicht nur genügend Platz für den Bücherbestand, sondern ebenso für 20 Leseinseln mit rund 1.000 Arbeitsplätzen. Trotz seiner markanten Architektur schmiegt sich das Gebäude harmonisch in seine Umgebung ein. Der Neubau entsteht am Fuße der historischen Marburger Oberstadt zwischen dem botanischen Garten und der Elisabethkirche. Durch diese zentrale Lage soll die Bibliothek nicht nur zum Lernort, sondern auch zu einer kulturellen Begegnungsstätte für das studentische und städtische Leben werden. Darüber hinaus besticht das Gebäude durch seine vielen Sichtbetonflächen, darunter auch Betonsäulen.

Diese wurden mit den bewährten RAPIDOBAT® glatt Schalrohren hergestellt.